Heilige und Heiligkeit für unsere heutige Welt

Wir sind
die Zeugen Christi für die heutige Welt,
du und ich und alle Getauften, die an Jesus glauben und die,
die Versprechen der Botschaft des Evangeliums ermöglichen wollen.

Wir tragen das Wort des Herrn als gute Nachricht
wie einen Schatz voller Kleinoden,
in gebrechlichen irdenen Gefäßen.
Und die Kraft diesen Schatz weiter zu tragen,
ohne zu stolpern am Gestein des Weges
und hinzustürzen,
kann nur von unserm Innern kommen
und zwar vom Geiste unserer Taufe,
Der uns auserwählt hat um uns auszusenden.
Ja der Geist, Der uns diesen Schatz anvertraut hat,
gibt uns immer wieder die Kraft den Weg weiter zu gehen
als Gesandte des Herrn für die heutige Welt.

So sagt uns Paulus im 2. Brief an die Korinther [1] :
„Wir predigen, aber wir predigen nicht uns selbst,
wir predigen Christum Jesum, den Herrn,
wir predigen als Knechte in Jesu Willen.
Wir tragen diesen Schatz in irdenen Gefäßen,
Aber die überragende Größe dieser Kraft
Kommt nicht aus uns, sondern von Gott.
In allem sind wir bedrängt, aber nicht erdrückt,
wir sehen keinen Ausweg,
aber wir hoffen, es gibt doch einen,
wir sind verfolgt, aber nicht verlassen,
niedergeworfen, aber nicht vernichtet.“

JPEG - 141.5 ko
Photo Jean-Pierre Frey

In demselben Geist
glauben wir und reden wir,
denn wir wissen, daß Derjenige,
Der, den Herrn Jesus auferweckt hat,
auch uns mit Jesu auferwecken wird,
damit die Gnade in uns zunehme,
in Danksagung zur Ehre Gottes
und uns alle so überströme.
Denn Gott hat gesagt :
„Aus der Finsternis soll Licht aufleuchten !“

An diesem Tage von allen Heiligen
Sein Licht soll in unseren Herzen aufleuchten,
zum Lichtglanz der Herrlichkeit Gottes
im Angesicht Jesu Christi !

[1] 2. Brief an die Korinther 4.7-9.

Publié le 25 janvier 2016 par Jean-Pierre Frey